Bücher

Bücher aus dem Angstkreis

Die Wahrheit wuchert wie ein Pilz …

Wir Menschen sind reinliche Geschöpfe. Wir bekämpfen den Schmutz, wo immer wir ihn nur finden. Wir putzen, scheuern, desinfizieren als wäre dies die heiligste Mission unseres Lebens. Wir verbannen unseren Müll und unsere Exkremente aus unserem Blickfeld, wo er weder unsere Augen noch unsere Nase beleidigen kann, und wir halten uns für die Herren diese Planeten. Aber sind wir das wirklich? Was wäre, wenn sich hinter der freundlichen, bunten Fassade unserer modernen Welt bereits die Fäulnis ausgebreitet hätte? Was wäre, wenn sie kurz davor stünde, zu uns durchzubrechen? Und was wäre, wenn diese Fäulnis ein Gesicht hätte?

In dreizehn Geschichten gehen wir diesen Fragen auf den Grund und holen Antworten ans Tageslicht, die mehr bereithalten als nur ein bisschen Übelkeit.

Denn alles Leben, dient dem Verfall.

In seinem Privatlabor in Süddeutschland entdeckt der eigensinnige Forscher Professor Arnold Wingert den Zugang zum Knochenwald, einer fremdartigen, düsteren Parallelwelt voller mysteriöser und gefährlicher Kreaturen, für die er eine fatale Obsession entwickelt. Als Berichte über den Tod des Forschers seinem alten Freund und Kollegen Doktor Jonathan How zu Ohren kommen, entschließt dieser sich, das Schicksal von Arnold Wingert auf eigene Faust zu ergründen. Denn die Aufzeichnungen, die sein Freund ihm vor seinem Tod hat zukommen lassen, sind grotesker als alles, mit dem der Biologe je zu tun hatte. Ehe er sich versieht, findet er sich im Mittelpunkt von Ereignissen wieder, die das Antlitz der Erde für immer verändern könnten. Und er ist nicht der einzige …

Hinter der letzten Grenze wohnt grenzenlose Angst.

Ob außerirdische Pflanzen, extraterrestrische Drogen oder die Vernichtung der Menschen durch fremde Zivilisationen – und durch sich selbst. Die Geschichten im ersten Teil der Kurzgeschichtensammlung “Angstlust” berichten von der Grausamkeit des Alls, den Tücken unserer Zukunft und der ewigen Kälte, die uns wachsam belauert und nur darauf wartet ihre Klauen nach der kleinen blauen Kugel auszustrecken, die wir unsere Heimat nennen.

Also zieh deinen Raumanzug an und mache dich bereit. Denn zwischen den Sternen …

… lauert die Kälte.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leiden sie noch heute.

Du hörst gern Geschichten von Einhörnern, Feenwesen, Seifenblasenpferdchen, Helden, Barden, verzauberten Gegenständen und grausamen, verstörenden Schicksalen? Dann bist du hier goldmarierichtig. Denn anstatt rosiger Wohlfühlmärchen erwarten dich in diesem Buch düstere bizarre Welten und eine Reise von der grauen Vorzeit, über das Mittelalter, die Weimarer Republik und die Neuzeit, bis hin zum zeitlosen und gefährlichen Land der Fantasie.

Nur Mut Wanderer! Werfe einen Blick hinter den Schleier. Oder bereue es …

… bis an dein Lebensende.